Lukaschenko setzt Migranten als Druckmittel gegen EU ein

Europäer setzen Wirtschaftssanktionen gegen Belarus in Kraft – Merkel fordert koordinierten Umgang mit Russland

Brüssel – Der weißrussische Präsident Alexander Lukaschenko hat offenbar Flüchtlinge – ähnlich wie bereits sein türkischer Kollege Erdogan – als Druckmittel gegen die Europäische Union entdeckt. Vor dem EU-Gipfel berichtete Litauens Präsident Gitanas Nauseda, dass die Zahl der Migranten an der belar

Dienstag, 17. Mai 2022
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.