Peru: Castillo gewinnt

Linker Dorfschullehrer wird Präsident

Lima – Noch vor Kurzem war Pedro Castillo, 51, der breiten peruanischen Bevölkerung unbekannt – nun ist der Politikneuling zum Präsidenten Perus erklärt worden. Der Bewerber der marxistisch-leninistischen Partei Perú Libre gewann mit 50,12 Prozent der Stimmen gegen Rechtspopulistin Keiko Fujimori.

Samstag, 16. Oktober 2021
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.