Gotteskrieger sind keine Feinde Moskaus mehr

Außenminister Lawrow lobt „positive Signale“ der Taliban – Wurzeln in antisowjetischer Bewegung

Moskau/Kabul – Die Gotteskrieger sind keine Feinde Russlands mehr: Hastig räumen viele Länder ihre Botschaften in Kabul und ziehen ihre Mitarbeiter aus Afghanistan ab. Russische Vertreter hingegen bleiben vor Ort. Denn Russland hat sich schon länger auf die Ankunft der Taliban in Kabul eingestellt.

Mittwoch, 22. September 2021
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.