Auf der Suche nach neuen Rettungswegen

Maas verspricht Ausreise für Afghanen mit Aufnahmezusage – es geht um 40 000 Menschen

Taschkent/Duschanbe – Es ist vielleicht die wichtigste Reise von Heiko Maas als Außenminister. Fünf Länder besucht er, die für die Krisenbewältigung in Afghanistan wichtig sind. Es geht um das Schicksal zehntausender Menschen. Und es geht um seine eigene politische Zukunft.

In der Nacht zu Montag l

Montag, 27. September 2021
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.