Bloß nicht aufregen

SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz setzt auch im Endspurt auf einen emotionsarmen Wahlkampf

München/Köln – Olaf Scholz sieht aus wie immer. Dunkle Hose, weißes Hemd. „Wir brauchen einen Aufbruch für Deutschland“, sagt er mittellaut, während er über die Bühne spaziert. Er schreit nicht, er gestikuliert kaum. Für einen Wahlkämpfer in der Höchstphase wirkt er beinahe gehemmt. Fast nichts deut

Mittwoch, 20. Oktober 2021
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.