Aiwangers Entschuldigung

Staatsregierung am Wendepunkt

CHRISTIAN DEUTSCHLÄNDER

Demut, erzwungen und in letzter Minute: Mit seiner öffentlichen Entschuldigung hat Bayerns Vize-Ministerpräsident Hubert Aiwanger seinen Rauswurf vorerst abgewendet. Die Lage bleibt explosiv: Das Vertrauensverhältnis zur CSU ist zerstört, in der eigenen Fraktion und an der B

Dienstag, 18. Januar 2022
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.