IN KÜRZE

Schwesig will mit der Linken regieren Russland will 2060 klimaneutral sein Neuer U-Ausschuss zur Kurz-Affäre

Die SPD in Mecklenburg-Vorpommern wechselt nach 15 Jahren ihren Regierungspartner. Ministerpräsidentin Manuela Schwesig, die Ende September die Landtagswahl klar gewonnen hatte, kündigte gestern Abend Koalitionsverhandlungen mit der Linken an. Der bislang mitregierenden CDU bleibt künftig die Opposi

Samstag, 16. Oktober 2021
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.