Bub (2) aus Aschau ist erneut an Leukämie erkrankt

Gib‘ nicht auf, kleiner Raphael!

Ausflug an den See: Trotz seiner schweren Krankheit kann der kleine Raphael derzeit viel Zeit mit seiner Familie verbringen. Foto re

Ausflug an den See: Trotz seiner schweren Krankheit kann der kleine Raphael derzeit viel Zeit mit seiner Familie verbringen. Foto re

Das Schicksal des krebskranken Raphael Fischer (2) aus Aschau hat eine ganze Region bewegt – und seine erfolgreiche Therapie in den USA für große Freude gesorgt. Nun ist der Krebs zurück. Doch die Hoffnung, dass dem lebenslustigen Buben erneut geholfen werden kann, lebt.

VON MATHIAS WEINZIERL

Aschau – Seit Karfreitag, 30. März, hat die Angst um den kleinen Raphael wieder die Oberhand im Hause Fischer in Aschau gewonnen: „Ich habe eine Schwellung an Raphaels Leiste festgestellt“, erinnert sich Raphaels Mama Margit Fischer (44) an die besorgniserregende Entdeckung. Es folgten Tage des Bang

Artikel 135 von 245
Mittwoch, 4. August 2021
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.