Jugendschöffengericht Rosenheim

Viele Vergehen und wenig Einsicht

Drogenkonsum, Einbruchdiebstahl und sexuelle Nötigung einer Minderjährigen – das alles hat sich ein 19-Jähriger aus Söchtenau zu Schulden kommen lassen. Das Jugendschöffengericht Rosenheim verurteilte ihn zu einer zwölfmonatigen Bewährungsstrafe, einem vierwöchigen Arrest und 1000 Euro Schmerzensgeld.

Von Theo Auer

Rosenheim/Söchtenau – Die Liste seiner Vergehen ist lang, die Einsicht des Angeklagten kaum spürbar. Vor dem Jugendschöffengericht Rosenheim wurden die Verfehlungen des Angeklagten noch einmal aufgezählt:

Am 1. April vergangenen Jahres hatte der junge Mann eine 17-jährige Schülerin zu einer abendli

Artikel 93 von 191
Montag, 15. Oktober 2018
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.