„Das passierte ohne jede Ankündigung“

Ende Mai wurde eine nigerianische Mutter mit ihren drei Kindern abgeschoben. Das löste nicht nur bei den Asylhelfern Betroffenheit aus, sondern auch bei Bürgermeister Matthias Jokisch. Foto Archiv/dpa

Ende Mai wurde eine nigerianische Mutter mit ihren drei Kindern abgeschoben. Das löste nicht nur bei den Asylhelfern Betroffenheit aus, sondern auch bei Bürgermeister Matthias Jokisch. Foto Archiv/dpa

Nigerianische Mutter mit drei Kindern abgeschoben – Gemeinde zeigt sich betroffen

Von Barbara Forster

Brannenburg – In Brannenburg ist eine Familie aus Nigeria kürzlich abgeschoben worden. Die Aktion sorgte sowohl bei Asylhelfern als auch bei Rathauschef Matthias Jokisch für Unverständnis (siehe Bericht unten). Die Familie galt als gut integriert.

Ende Mai musste eine nigerianische Mutter mit ihren

Samstag, 31. Juli 2021
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.