„Das Defizit zum Vorjahr wurde minimiert“

Letzter Rundgang vor der Winterpause: Aschaus Tourismuschef Herbert Reiter und Stellvertreterin Corinna Sperger verschließen das große Schlosstor, bevor des dann im Mai 2022 wieder geöffnet werden soll. Foto H.Reiter

Letzter Rundgang vor der Winterpause: Aschaus Tourismuschef Herbert Reiter und Stellvertreterin Corinna Sperger verschließen das große Schlosstor, bevor des dann im Mai 2022 wieder geöffnet werden soll. Foto H.Reiter

Interview Aschaus Tourismuschef zieht Bilanz einer komplizierten Saison für Schloss Hohenaschau

Aschau – Es ragt seit Jahrhunderten erhaben über dem Eingang zum Priental – das Schloss Hohenaschau. Wenn die Mauern der Burg erzählen könnten, würden sie über persönliche Schicksale, Kriege und jetzt auch von einer Pandemie berichten, die den Schlossalltag ganz schön verändert hat. Herbert Reiter,

Donnerstag, 2. Dezember 2021
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.