Eggstätt ist ein weißer E-Fleck

Eggstätter Politiker möchten einen 20-Jahres-Vertrag mit einer Firma abschließen, die E-Ladestationen auf dem Gemeindegebiet errichtet.Foto dpa

Eggstätter Politiker möchten einen 20-Jahres-Vertrag mit einer Firma abschließen, die E-Ladestationen auf dem Gemeindegebiet errichtet.Foto dpa

Gemeinde möchte Infrastruktur verbessern und plant mit zwölf neuen Ladestationen

Von Elisabeth Kirchner

Eggstätt – Mit einem Nicken bekräftigten die Gemeinderäte Eggstätts ihre Zustimmung zu zwölf Ladesäulen an zwei Standorten in der Hartseegemeinde. Georg Beyschlag von MaxSolar GmbH mit Sitz in Traunstein informierte über die Möglichkeiten des Stromtankens via esolution. Allein schon die Zahlen zur E

Samstag, 25. März 2023
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.