Am 1. März feiert die Komödie „Ein Dorf steht kopf“ von Sebastian Schindler (21) Premiere

Ein Tausendsassa ohne Plan B

Produzent, Regisseur, „Mädchen für alles“: Sebastian Schindler (21) aus Soyen hat die 50-minütige Komödie „Ein Dorf steht Kopf“ mit einem Minibudget auf die Beine gestellt.Foto  Michael Denz

Produzent, Regisseur, „Mädchen für alles“: Sebastian Schindler (21) aus Soyen hat die 50-minütige Komödie „Ein Dorf steht Kopf“ mit einem Minibudget auf die Beine gestellt.Foto Michael Denz

Begonnen hatte alles mit einer kleinen Filmkamera, die Sebastian Schindler (21) aus Soyen als Kind zu Weihnachten geschenkt bekam. Doch die Zeiten, in denen er mit Freunden kleine Clips gedreht hat, sind längst vorbei. Mit der Komödie „Ein Dorf steht Kopf“, die am 1. März Premiere feiert, zeigt er, dass er zu Größerem berufen ist.

VON MATHIAS WEINZIERL

Soyen – Für ein Gesamtbudget von unter 2000 Euro würde ein Filmproduzent weder einen Drehbuchautor finden, noch einen Regisseur, geschweige denn einen Schauspieler. Selbst die Verpflegung für das Filmteam würde den Budgetrahmen sprengen. Sebastian Schindler, ein junger Mann aus Soyen, macht dagegen

Dienstag, 12. November 2019
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.