Eine besondere WG startet durch

Geräumig, gemütlich, glücklich: mal eine andere 3G-Regel. Christina, eine von elf WG-Bewohnern im Benedetto-Menni-Nest, auf der roten Couch in ihrem Zimmer. Ein Platz in der WG ist noch frei. Foto Simeth/Archiv

Geräumig, gemütlich, glücklich: mal eine andere 3G-Regel. Christina, eine von elf WG-Bewohnern im Benedetto-Menni-Nest, auf der roten Couch in ihrem Zimmer. Ein Platz in der WG ist noch frei. Foto Simeth/Archiv

Eine inklusive Wohngemeinschaft gründen, in Zeiten von Corona, für junge Menschen mit Beeinträchtigung. Ein Ding der Unmöglichkeit? Von wegen. In Aschau haben sechs Frauen und fünf Männer dieses Kunststück vollbracht – auch dank der OVB-Leser.

Von Ludwig Simeth

Aschau – Das Leben ist kein Wunschkonzert, schon gar nicht für junge Menschen mit Hilfebedarf. Der Traum von einem möglichst selbstbestimmten Leben in den eigenen vier Wänden ist für viele von ihnen weit weg. Entweder daheim bleiben oder in eine Einrichtung gehen – meist haben sie keine andere Wahl.

Donnerstag, 28. Oktober 2021
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.