Verweigern geht nicht

Unter anderem wegen der engen Zufahrt muss das Schonstetter Feuerwehrhaus (hinten, rechts) neu gebaut werden. Ab Januar werden die Bürger zur Pflichtfeuerwehr gerufen.Foto Röder

Unter anderem wegen der engen Zufahrt muss das Schonstetter Feuerwehrhaus (hinten, rechts) neu gebaut werden. Ab Januar werden die Bürger zur Pflichtfeuerwehr gerufen.Foto Röder

Müssen die Schonstetter Bürger ab Januar Dienst in der Pflichtfeuerwehr schieben?

Von Anja Leitner

Schonstett – Die Feuerwehr Schonstett verweigert den Dienst. Der Grund: ihr baufälliges Feuerwehrhaus. Deshalb müssten ab 1. Januar Schonstetter zum Pflichtfeuerwehrdienst antreten. Können sie das wegen der Unfallgefahr im Gebäude ablehnen? Nachdem Schonstetts Gemeinderat beschlossen hatte, dass es

Montag, 28. November 2022
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.