Gegen das Vergessen

Freuen sich über die Ausgabe (von links) Simon Hausstetter und Julia Heuel vom Historischen Verein, die „Neurosenheimer“ mit Katrin Zellner, Marita Gschwandtner und Tobias Hegemann, Karl-Heinz Brauner, Vorsitzender des Historischen Vereins Rosenheim und Dr. Thomas Nowotny von der „Initative Erinnerungskultur“ . Foto Schlecker

Freuen sich über die Ausgabe (von links) Simon Hausstetter und Julia Heuel vom Historischen Verein, die „Neurosenheimer“ mit Katrin Zellner, Marita Gschwandtner und Tobias Hegemann, Karl-Heinz Brauner, Vorsitzender des Historischen Vereins Rosenheim und Dr. Thomas Nowotny von der „Initative Erinnerungskultur“ . Foto Schlecker

„Stolpersteine für Rosenheim“: Historischer Verein und „Initiative Erinnerungskultur“ legen Buch zum Thema vor

Rosenheim – Stolpersteine erinnern an die Opfer des Nazi-Terrors. Mehr als 72000 dieser Messingplatten gibt es bereits in Europa. Der Historische Verein Rosenheim legt jetzt mit dem Buch „Stolpersteine für Rosenheim“ eine Dokumentation über die ersten sechs Stolpersteine im Landkreis Rosenheim vor.

Dienstag, 27. Oktober 2020
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.