fussball in kürze

DFB siegt vor Gericht

Der DFB muss seine Spitzen-Schiedsrichter auch in Zukunft nicht als feste Angestellte bezahlen. Eine kostspielige Neuordnung seines Schiedsrichter-Wesens bleibt dem DFB damit erspart. Hintergrund ist, dass der langjährige Drittliga-Referee und Bundesliga-Assistent Malte Dittrich gestern auch vor dem

Dienstag, 5. Juli 2022
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.