DFB will „Dissonanzen aufarbeiten“

Interner Konflikt zwischen Keller und Curtius spitzt sich zu

Frankfurt/Main – Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) will offen mit den personellen Konflikten an der Spitze des Verbandes umgehen. Das DFB-Präsidium vereinbarte auf seiner Sitzung, „die entstandenen internen Dissonanzen schrittweise aufzuarbeiten. Dabei sollen weiterhin die Interessen des Fußballs im V

Donnerstag, 27. Januar 2022
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.