EISSCHNELLLAUF

Umstrittener DESG-Chef Große unter Druck

Die umstrittenen Personalentscheidungen von Matthias Große als Präsident der Deutschen Eisschnelllauf- und Shorttrack-Gemeinschaft (DESG) haben das Interesse der Politik geweckt. Nach diversen Entlassungen von Trainern und Funktionären fordern Abgeordnete des Deutschen Bundestags Aufklärung über die

Donnerstag, 18. August 2022
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.