Tiefer Frust statt Befreiungsschlag

Türkgücü verspielt in Duisburg eine 2:0-Führung – Fehlen von Kapitän Sararer wirft Rätsel auf

Duisburg/München – Serdar Dayat war stinksauer. „Zu sehr. Sieht man doch oder?“, raunzte der Trainer von Türkgücü München auf die Frage der MagentaSport-Reporterin, wie verärgert er sei. Fünf Minuten zuvor hatte seine Mannschaft kurz vor Schluss den entscheidenden Treffer zur 2:3-Niederlage am Samst

Freitag, 20. Mai 2022
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.