Kater nach dem Klassenerhalt

Die Bosse des geretteten 1. FC Köln stimmen das Umfeld auf zwei „sehr, sehr harte“ Jahre ein

Köln – Gleich fünf Männer sollten erklären, wie es beim 1. FC Köln nach dem Klassenerhalt und der Trennung von Horst Heldt weitergehen soll. Was gestern am Geißbockheim herauskam, war dann allerdings der Blick in eine schwierige, trübe Zukunft.

Der Vorstand stimmte auf zwei „sehr, sehr harte Jahre“

Samstag, 3. Dezember 2022
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.