Bredow-Werndls Serie reißt

Tuntenhausenerin kassiert beim CHIO mit neuem Pferd eine Niederlage – das deutsche Dressurteam liegt dennoch an der Spitze

Aachen – Isabell Werth hatte Mühe, ihren heißblütigen Quantaz zur Ordnung zu rufen, Olympiasiegerin Jessica von Bredow-Werndl musste erstmals nach einer gefühlten Ewigkeit wieder anderen den Vortritt lassen – dennoch gelang der deutschen Dressur-Equipe beim CHIO in Aachen ein erster Etappensieg. Das

Samstag, 21. Mai 2022
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.