Wimbledon sorgt weiter für Aufruhr

Der Entzug der Weltranglistenpunkte von Wimbledon sorgt weiter für Aufregung. „Ich sage nicht, dass die ATP eine falsche Entscheidung getroffen hat, aber wir würden lieber um Punkte spielen“, sagte John Isner. US-Landsfrau Sloane Stephens sieht ebenfalls keinen Anlass, russische und belarussische Sp

Samstag, 2. Juli 2022
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.