Verbilligt vermieten

Auch wer seine Wohnung verbilligt vermietet, kann beim Finanzamt Werbungskosten geltend machen – solange bestimmte Grenzen eingehalten werden. Foto Christin Klose/dpa

Auch wer seine Wohnung verbilligt vermietet, kann beim Finanzamt Werbungskosten geltend machen – solange bestimmte Grenzen eingehalten werden. Foto Christin Klose/dpa

Diese Steuervorteile haben Eigentümer

Wer eine Immobilie verbilligt an Freunde oder Verwandte vermietet, kann steuerlich unter bestimmten Voraussetzungen den vollen Abzug der Werbungskosten geltend machen. „Werden mindestens 66 Prozent der ortsüblichen Miete verlangt, sind die Werbungskosten in jedem Fall voll abzugsfähig“, erklärt Eric

Dienstag, 21. September 2021
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.