Heubisch lehnt Spitzenkandidatur ab

Ex-Minister tritt zwar zur Landtagswahl an, allerdings nicht an erster Stelle

München – Der ehemalige Wissenschaftsminister Wolfgang Heubisch will die FDP nicht als Spitzenkandidat in die Landtagswahl führen. „Mir war es wichtig, dass es eine Urwahl mit mehreren Kandidaten gibt“, sagte Heubisch unserer Zeitung. „Ich wäre nur angetreten, wenn sich niemand gemeldet hätte – jetz

Artikel 1 von 254
Mittwoch, 17. August 2022
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.