Tonnenweise Sprengstoff und Granaten im Boden

Die Behörden wissen seit Jahrzehnten Bescheid, unternommen haben sie bis heute nichts: Rund um das Bunkergelände im Mühldorfer Hart befinden sich tonnenweise gesprengte Granaten und Munition im Boden. Welche Auswirkungen die Kampfmittel und die daraus resultierenden Altlasten auf die Umwelt haben un

Mittwoch, 29. Juni 2022
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.