Nahrungsmittel bald 20% teurer?

München – Der Bayerische Industrie- und Handelskammertag rechnet mit einer Rezession in Deutschland und mit einem Anstieg der Inflationsrate bis zum Sommer auf zehn Prozent. Nahrungsmittel dürften sogar um 15 bis 20 Prozent teurer werden. Die Erzeugerpreise seien bereits um 30 Prozent gestiegen. Stö

Mittwoch, 5. Oktober 2022
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.