Buch über Kapellen

Ein Märtyrer mit unbekannter Historie

Auf der farbigen Variante sind nun manche Details besser zu erkennen. Ganz stimmt das Bild jedoch nicht mit dem Original überein. Vermutlich war es ein Entwurf.

Auf der farbigen Variante sind nun manche Details besser zu erkennen. Ganz stimmt das Bild jedoch nicht mit dem Original überein. Vermutlich war es ein Entwurf.

Geschichte des heiligen Emanuel lässt Fragen offen – Rätsel auch um den Maler

Von Ferdinand Steffan

Wasserburg – Als Bürgermeister Alfons Winter (1920-1935) während seiner Amtszeit ein Altargemälde ankaufte, das den Märtyrer Emanuel darstellt, war die Zuordnung zur Wasserburger Max-Emanuel-Gedächtniskapelle keineswegs gesichert, zumal es zu einem heiligen Emanuel kaum sichere Daten, geschweige den

Artikel 1 von 191
Samstag, 25. September 2021
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.