Tierarzt

Heroin in Welpenbäuchen

New York – Weil er Päckchen mit flüssigem Heroin in die Bäuche von Welpen operiert haben soll, droht einem kolumbianischen Tierarzt eine Mindesthaftstrafe von zehn Jahren wegen Drogenschmuggels in den USA. Der 38-Jährige habe zudem den Schwur von Tierärzten gebrochen, Tierleiden zu verhindern, erklä

Freitag, 1. Juli 2022
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.