Spaceys Kurzauftritt vor Gericht

Riesiger Rummel auf der Mini-Insel Nantucket: Dutzende Journalisten vor dem kleinen Gericht, TV-Bilder zeigen Kevin Spacey mit Privatjet anreisen. Die Anhörung nach Vorwürfen sexueller Übergriffe dauerte dann nur wenige Minuten – aber bringt zumindest ein Ergebnis.

Nantucket – Nach Vorwürfen sexueller Übergriffe darf sich der US-Schauspieler Kevin Spacey (59) einem angeblichen Opfer vorerst nicht mehr nähern. Spacey dürfe keinen „direkten oder indirekten Kontakt“ zu dem Mann aufnehmen, ordnete Richter Thomas Barrett gestern bei einer Gerichtsanhörung auf der U

Freitag, 1. Juli 2022
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.