Missbrauch meist in der Familie

Schweigen des Umfelds als zentrales Problem

Berlin – In den vergangenen drei Jahren haben sich rund 1700 Betroffene von sexualisierter Gewalt bei der Unabhängigen Aufarbeitungskommission gemeldet. 56 Prozent von ihnen seien in ihren Familien missbraucht worden, sagte die Vorsitzende der Kommission, Sabine Andresen, am Mittwoch in Berlin. 83 P

Freitag, 1. Juli 2022
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.