Gullydeckel-Attacke auf Zug: Lokführer selbst unter Tatverdacht

Bad Berleburg – Überraschende Wende im Fall der Gullydeckel-Attacke auf eine Regionalbahn bei Bad Berleburg: Der am Steuer des Zuges sitzende Lokführer steht jetzt selbst unter dem Verdacht, die gefährliche Konstruktion an einer Brücke angebracht zu haben. Das teilten Polizei und Staatsanwaltschaft

Samstag, 29. Januar 2022
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.