IN KÜRZE

Der Angreifer hinter einer Messerattacke auf Brasiliens Staatschef Jair Bolsonaro während des Wahlkampfes ist für unzurechnungsfähig erklärt worden, muss aber dennoch auf „unbestimmte Zeit“ in Haft. Der 41-jährige Täter leide an einer wahnhaften Störung und könne nach brasilianischem Recht deshalb n

Mittwoch, 26. Januar 2022
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.