Staatsanwalt fordert zehn Jahre Haft

Am Donnerstag Urteil zum Chemnitzer tödlichen Messerangriff

Dresden – Im Prozess um den tödlichen Messerangriff in Chemnitz vor einem Jahr hat die Staatsanwaltschaft zehn Jahre Haft für den Angeklagten gefordert. Alaa S. habe sich des gemeinschaftlichen Totschlags und der gefährlichen Körperverletzung schuldig gemacht, sagte Staatsanwalt Stephan Butzkies in

Samstag, 2. Juli 2022
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.