15 000 Menschen brauchen Hilfe

Nach Flut im Ahrtal hoher Bedarf an therapeutischen Angeboten

Koblenz – Die Flutkatastrophe in Rheinland-Pfalz hat nach Einschätzung eines Psychologen dramatische Folgen für die Psyche der Bewohner des Ahrtals. „Normalerweise leiden etwa drei Prozent der Menschen in der Region unter posttraumatischen Belastungsstörungen“, sagte Markus Schmitt, leitender Psycho

Samstag, 25. September 2021
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.