„Erniedrigt gefühlt“

Neue Details zur Amokfahrt von Trier

Trier – Der mutmaßliche Amokfahrer von Trier hat sich kurz vor seiner Todesfahrt „erniedrigt“ gefühlt. Dies berichtete ein Kriminalbeamter am Freitag vor dem Landgericht Trier über die ersten Vernehmungen des 52 Jahre alten Mannes. Bei der Amokfahrt in der Fußgängerzone in Trier waren am 1. Dezember

Montag, 25. Oktober 2021
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.