Gamesa bleibt Risiko für Siemens Energy

München – Christian Bruch traut seinem Zukunftsgeschäft nicht über den Weg. „Ich schließe im Moment gar nichts aus“, bekennt der Chef des Kraftwerksbauers Siemens Energy. Er meint damit weitere Tiefschläge durch den zu gut zwei Dritteln von seinem Konzern gehaltenen deutsch-spanischen Windanlagenher

Donnerstag, 30. Juni 2022
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.