„Ein Blackout wäre eine riesige Katastrophe“

INTERVIEW Netzforscher Harald Schwarz über die neuen Herausforderungen der Energiewende

Wind und Sonne sind günstige, saubere Energiequellen – wenn sie zur Verfügung stehen. Bisher sichern fossile Kraftwerke die Flauten ab. Mit dem Krieg in der Ukraine ist die Übergangstechnologie Erdgas kaum noch eine Alternative. Um Blackouts zu verhindern, müssen wir die Energiewende neu denken, sag

Mittwoch, 5. Oktober 2022
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.