„Ein Stolpern reicht, um in den Tod zu stürzen“

INTERVIEW Alexander Huber von den „Huberbuam“ über brandgefährliche Traumberge, Risiken und seinen 14-Meter-Sturz

München – Alexander Huber, 52, geht immer wieder an sein Limit. Mit 13 Jahren hat er seine erste Klettertour durch die Alte Westwand des Kleinen Watzmann gemacht. Er und sein Bruder Thomas sind als die „Huberbuam“ bekannt, die beiden Extremkletterer gehören zu den bekanntesten Bergsteigern weltweit.

Samstag, 25. September 2021
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.