interview mit diplompädagogin Christine laponder

„Schön wäre ein Ort zum Ratschen“

Bei Christine Laponder laufen im Rohrdorfer Sozialbüro künftig die Fäden rund um alle sozialen Belange zusammen.Foto re

Bei Christine Laponder laufen im Rohrdorfer Sozialbüro künftig die Fäden rund um alle sozialen Belange zusammen.Foto re

Quartierskonzept für Rohrdorf nimmt weiter Fahrt auf: Ab April Sozialbüro in der Unteren Dorfstraße 1

Rohrdorf – Für die Weiterentwicklung eines Quartierskonzepts, das das Bayerische Sozialministerium mit bis zu 80000 Euro auf vier Jahre fördert, hat die Gemeinde Rohrdorf einen entscheidenden Schritt getan: Ab 1. April steht Christine Laponder im Sozialbüro in der Unteren Dorfstraße 1 als Anlaufstel

Samstag, 15. Dezember 2018
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.