„Inklusion von Anfang an“ im Integrationskindergarten Sonnenblume

Behindert, na und?

Philip ist der Anführer von Liesa, Eddy, Borstel, Braillie und Leon, die alle darauf warten, in Kindergärten von sich erzählen zu dürfen und von dem, was andere Leute „Behinderung“ nennen. Hinter ihm steht Gerti Ksellmann, die Philipp auf der Veranstaltung Kraft und Stimme verlieh.Foto Thomae

Philip ist der Anführer von Liesa, Eddy, Borstel, Braillie und Leon, die alle darauf warten, in Kindergärten von sich erzählen zu dürfen und von dem, was andere Leute „Behinderung“ nennen. Hinter ihm steht Gerti Ksellmann, die Philipp auf der Veranstaltung Kraft und Stimme verlieh.Foto Thomae

Alljährlich gibt es den „Aktionstag der Menschen mit Behinderung“. Die diesjährige Aktion stand unter dem Motto „Inklusion von Anfang an“ und fand im Integrationskindergarten Sonnenblume in Raubling statt.

Von johannes Thomae

Raubling – Dort ging es dann nicht um das Beklagen noch nicht optimaler Ist-Zustände, sondern die Veranstalter stellten voll Optimismus ein Werkzeug vor, das der Inklusion Vortrieb geben soll: Handpuppen erzählen von Behinderungen.

„Philip“ hat eine Brille und ist ein bisschen vorlaut. Dumm kommen

Artikel 108 von 204
Freitag, 19. Oktober 2018
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.