Sehr geehrte Leserinnen und Leser,
wir haben ein technisches Problem
und arbeiten mit Hochdruck an der Lösung.
Wir bitten um Ihr Verständnis.

Medizinisches Versorgungszentrum (MVZ)

Zehn Tonnen schwer, auf einen halben Millimeter genau

Mit Hilfe eines Krans werden Geräteteile des insgesamt über zehn Tonnen schweren Linearbeschleunigers eingehoben. Foto MVZ am Klinikum Rosenheim GmbH

Mit Hilfe eines Krans werden Geräteteile des insgesamt über zehn Tonnen schweren Linearbeschleunigers eingehoben. Foto MVZ am Klinikum Rosenheim GmbH

Er wiegt über zehn Tonnen, hat eine Zielgenauigkeit von unter 0,5 Millimeter und soll die Behandlungsqualität weiter verbessern: der neue Linearbeschleuniger des Medizinischen Versorgungszentrums (MVZ) am Klinikum Rosenheim. Einen Namen hat er auch: „True Beam“ – „Der wahre Strahl“.

Rosenheim – Bevor die gewaltige Maschine in Betrieb genommen werden kann, ist eine Vielzahl von vorbereitenden Maßnahmen notwendig. Neben der perfekten Einmessung und Ausrichtung des Gerätes im Behandlungsraum werden in den nächsten Wochen täglich zehn Stunden verschiedene Testläufe stattfinden. Bei

Montag, 24. September 2018
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.