Gabriel bedauert Äußerung zu Schulz

Nahles könnte schon heute kommissarisch den SPD-Vorsitz übernehmen

Berlin – In seiner Kritik am scheidenden SPD-Chef Martin Schulz legte Sigmar Gabriel seiner kleinen Tochter einen Spruch in den Mund – nun bereut der Außenminister offenbar die Bemerkung. Der „Tagesspiegel“ berichtete unter Berufung auf Vertraute, Gabriel bedauere es, seine Tochter überhaupt erwähnt

Artikel 9 von 203
Freitag, 17. August 2018
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.