El Chapo soll 12,6 Milliarden zahlen

Washington – US-Bundesanwälte fordern vom verurteilten mexikanischen Drogenboss Joaquín „El Chapo“ Guzmán die Summe von 12,6 Milliarden Dollar. Die Anwälte erklärten am Freitag, dies sei eine konservative Schätzung der Summe, die Guzmán aus der Drogenkriminalität eingenommen habe. Eine Anwältin des

Montag, 27. Juni 2022
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.