Zittern um Irak-Auftrag

Im Kampf um einen milliardenschweren Auftrag für die Stromversorgung des Irak gab sich Siemens-Chef Joe Kaeser gestern hartnäckig. In den vergangenen vier Wochen habe er das Land zweimal besucht, sagte er. „Und man muss einfach jetzt sagen, dass wir ein sehr wettbewerbsfähiges Konzept haben.“ Allerd

Dienstag, 13. November 2018
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.