Kurt Eisners Enkel

In der Familie ist er schlicht: der Großvater. Kurt Eisner war Begründer des Freistaats und starb schon 1919 durch die Kugeln eines Attentäters. Er hinterließ ein politisches Vermächtnis – und eine weitverzweigte Familie. Drei Enkelkinder kamen jetzt nach München.

VON DIRK WALTER

München – Die Geschichte von Kurt Eisner endet am 21. Februar 1919. Da erschießt ihn der nationalistische Offizier Graf Arco-Valley in der heutigen Kardinal-Faulhaber-Straße in München. Eisner kam aus dem Außenministerium, er war auf dem Weg zum Landtag in der Prannerstraße, wo er s

Freitag, 16. November 2018
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.