Eskalation in Trumps Medienkrieg

Nach der Kongresswahl in den USA hat Präsident Donald Trump in einem Rundumschlag seinen Justizminister Jeff Sessions rausgeworfen und sich in beispielloser Art und Weise mit den Medien angelegt. Bei einer Pressekonferenz im Weißen Haus trieb Trump seine Attacken gegen kritische Medien auf die Spitze.

VON FRIEDEMANN DIEDERICHS

Washington – Seit Mittwochabend ist Jim Acosta, der Chef-Korrespondent des liberalen Senders CNN für das Weiße Haus, eine dort unerwünschte Person. Beamte des Secret Service hätten ihm seinen Pressepass abgenommen und des Grundstücks verwiesen, berichtete Acosta, nachdem e

Donnerstag, 15. November 2018
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie das OVB ePaper in Top-Qualität und testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos und unverbindlich.